Beschlussfassung einer WEG zur Beseitigung einer baulichen Veränderung

Das OLG Hamm hat in einer jüngst veröffentlichten Entscheidung (OLG Hamm, Beschluss v. 29.05.2007 - 15 W 16/07) zu der Frage Stellung genommen, ob und inwieweit der Eigentümergemeinschaft eine Beschlusskompetenz zusteht, einen Beschluss zu fassen, wonach die Verpflichtung eines Miteigentümers begründet werden soll, eine bauliche Veränderung zu beseitigen.

Nach der zitierten Entscheidung ist eine solche Beschlussfassung anfechtbar, wenn der Beschluss kurz vor Ablauf der dreijährigen Verjährungsfrist des § 195 BGB für den gesetzlichen Beseitigungsanspruch gefasst wird und dadurch dass der Anspruch inhaltsgleich neu begründet wurde, zum Nachteil des betroffenen Wohungseigentümers die Verjährungsfrist verdoppelt wird.

Zu allen wohnungseigentumsrechtlichen Fragen stehe ich Ihnen als Fachanwalt für Miet- und Wohungseigentumsrecht in Mannheim und Umgebung nach Terminsabsprache unter der Tel.: 0621 - 104080 gerne zur Verfügung.



Eingestellt am 07.11.2007 von H. Himmelsbach , letzte Änderung: 07.11.2007
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)

Anwaltskanzlei
Dr. Himmelsbach & Partner GbR
Goethestraße 6
68161 Mannheim
Telefon: +49 621 10 40 80
Telefax: +49 621 10 43 27
E-Mail-Kontakt

Kanzlei Dr. Himmelsbach kontaktieren
Aktuelles

Bundesarbeitsgericht: Befristung des Arbeitsvertrags eines Lizenzspielers der Fußball-Bundesliga zulässig !

Die Befristung von Arbeitsverträgen mit Lizenzspielern der Fußball-Bundesliga ist regelmäßig wegen ...


Neue BGH Entscheidung zum WEG Recht: Nutzung einer Teileigentumseinheit im "Ärztehaus" zu Wohnzwecken?

Der Bundesgerichtshof hat heute über einen Rechtsstreit entschieden, in dem mehrere Teileigentümer ...